In einem industriell geprägten Vorort in Österreich ist der Einkaufsladen merX der einzige soziale Treffpunkt für die Bewohner des Ortes und trotz langweiliger Lautsprecherdurchsagen, nervtötender Kundenumfragen und brummender Putzmaschinen auch die einzige Möglichkeit für die jungen Leute, zusammenzukommen. Doch der Supermarktchef und einige übereifrige Polizisten vermiesen den Teenagern nur zu gerne das Rumhängen. Der aufgeweckte 14-jährige Julian lernt hier den zwei Jahre älteren Außenseiter Marko kennen, mit dem er sich auf Anhieb gut versteht, weil sie der Hass gegen das Vorstadtleben eint. Die beiden Jugendlichen geraten in Konflikt mit dem angepassten Stillstand, der die Welt der Erwachsenen prägt; sie wollen sich nicht weiter von der Supermarktverwaltung einschüchtern lassen, überschreiten in einer Sommernacht eine Grenze und planen in den Supermarkt einzubrechen – dabei wird einer der Buben getötet.

Sound design: RUDOLF GOTTSBERGER

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.